X

Kostenloser Demo DNA-test

5 Sterne im Apple und Google store

FAQ

FAQ

FAQ


Wie schlüsselt iGene meine DNA auf?

Sie bekommen von uns ein Teströhrchen mit einem Wattestäbchen, mit dem Sie bei sich selbst einen Wangenabstrich machen können, um eine DNA-Probe zu erhalten. Mithilfe dieser DNA-Probe wird Ihre DNA (teilweise) aufgeschlüsselt. Dazu arbeiten wir mit unabhängigen zertifizierten Untersuchungslaboren zusammen, die sich auf DNA-Technologie spezialisiert haben. 

Schlüsselt iGene meine gesamte DNA auf?

Nein. Der iGene-Pass enthält nur Informationen über Erkrankungen und persönliche Eigenschaften oder Merkmale, von denen bekannt ist, dass genetische Veranlagung darauf von Einfluss ist. 

Dabei rechnen wir übrigens auch mit zukünftigen Entwicklungen in der Medizinwissenschaft. Zum Beispiel: An Ihrer DNA kann heute noch nicht abgelesen werden, ob Sie ein erhöhtes Risiko haben, eine bestimmte Erkrankung zu entwickeln. Aber drei Jahre später ist dies anhand des DNA-Profils, dass für Ihren iGene-Pass erstellt wurde, doch möglich. Dann bekommen Sie fortan auch Informationen über diese Erkrankung. 

Warum muss ich meine Ethnie und mein Geburtsjahr angeben?

Wie hoch oder gering das Risiko einer bestimmten Erkrankung ist oder wie empfindlich man für bestimmte Medikamente ist, ist nicht nur von der individuellen DNA abhängig, sondern auch von anderen Faktoren wie Alter und ethnischer Zugehörigkeit. 

Was, wenn meine Ethnie gemischt ist?

Dann geben Sie die Ethnie an, die Ihrer Ansicht nach der Ihren am meisten entspricht. Sie können diese Angabe in den Einstellungen der App jederzeit wieder ändern. 

 

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Ethnie bei Ihnen vorherrscht, empfehlen wir, diese Einstellung in jedem Fall einmal zu ändern. Sie können dann selbst sehen, wie sich dies auf Ihren genetischen Pass und Ihre persönlichen Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise auswirkt. 

Warum ist meine Ethnie nicht in den zur Auswahl stehenden Optionen enthalten?

Es sind nicht für alle ethnische Gruppen genügend wissenschaftliche Forschungsergebnisse verfügbar, um fundierte Aussagen über deren genetische Veranlagung für bestimmte Erkrankungen treffen zu können. Das hat zur Folge, dass wir zum Beispiel für Menschen asiatischer oder europäischer Abstammung relevante Aussagen treffen können und für Menschen afrikanischer Abstammung nicht. 

 

Dies ist unserer Ansicht nach ein ernsthaftes Versäumnis der Wissenschaft und wir betrachten es als unsere Aufgabe, uns darüber auszusprechen. Darum sprechen wir dieses Problem beispielsweise bei unseren direkten Kontakten mit Universitäten und anderen Forschungsinstituten an und bringen wir es bei öffentlichen Medienauftritten zur Sprache. Außerdem bemühen wir uns besonders, Studien zu ethnischen Bevölkerungsgruppen, die in der wissenschaftlichen Forschungsliteratur jetzt noch unterrepräsentiert sind, zu finden. 

Welchen medizinischen Stellenwert haben die Daten, die ich über die App erhalte?

Der iGene-Pass und der damit verbundene Nachrichtenservice sind ausdrücklich als Ergänzung zur regulären Gesundheitsfürsorge gemeint und sollen diese nicht ersetzen. Unsere App ist kein offizielles medizinisches Hilfsmittel, sondern ein Informationsmittel. Ziehen Sie bei medizinischen Fragen immer einen Hausarzt oder Facharzt zu Rate. 

Wie wird der Schutz meiner personenbezogenen Daten gewährleistet?

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verarbeiten wir Ihre Zahlungsdaten und die Angaben zu Ihrer Person mit zwei getrennten Systemen auf zwei verschiedenen Servern. 

 

Ihre Adressdaten werden nur verwendet, um Ihre Bestellung zu verarbeiten und Ihnen das Set mit dem Teströhrchen zuzusenden. Nach Lieferung des Sets wird Ihre Postanschrift aus unseren Administrationssystemen gelöscht. Ihre DNA-Proben werden nach Verarbeitung im Labor ebenfalls vernichtet. 

 

Wir behandeln all Ihre personenbezogenen Daten in Übereinstimmung mit dem niederländischen Datenschutzgesetz. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Sehen Sie sich hier in 1 Minute an, wie Ihre personenbezogenen Daten geschützt werden.

Kann ich auch anonym zahlen?

Ja, bei Bedarf kann die Zahlung auch anonym erfolgen. Sie können dazu eine Prepaid-Zahlungskarte verwenden, zum Beispiel die paysafecard.

Kann ich mich auch mit medizinischen Fragen an das Helpdesk wenden?

Nein. Unser Helpdesk hat aus Datenschutzgründen keinen Zugang zu Ihrem iGene-Pass. Die Mitarbeiter können darum nur Fragen zum technischen Status Ihres Kontos und zur Zahlung beantworten. Ziehen Sie bei medizinischen Fragen immer einen Hausarzt oder Facharzt zu Rate.

Wie fordere ich einen iGene Pass an?

1. Bestellen Sie ein iGene-Set.

2. Innerhalb von zwei Werktagen empfangen Sie per Post ein Set mit:

  • Zwei Teströhrchen mit Wattestäbchen zur Entnahme von DNA-Proben
  • Einem Rückumschlag
  • Anweisungen

3. Machen Sie zur Entnahme von DNA-Proben einen Wangenabstrich. 

4. Laden Sie die iGene-App herunter.

5. Registrieren Sie Ihre Röhrchen in der iGene-App.

6. Senden Sie die Teströhrchen an uns zurück.

7. Ihr iGene-Pass ist dann innerhalb von sechs bis acht Wochen fertig.  

Warum erhalte ich keine Informationen über Erkrankungen, für die noch keine Vorbeugung möglich ist?

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, Menschen zu einem glücklicheren Leben zu verhelfen. Unserer Meinung nach wird niemand glücklicher, wenn er erfährt, dass er ein höheres Risiko hat, eine bestimmte Erkrankung zu entwickeln, während (noch) nichts dagegen getan werden kann. Darum werden derartige Erkrankungen auch nicht in den iGene-Pass aufgenommen.

 

Sollten Wissenschaftler später doch etwas zur Vorbeugung gegen derartige Erkrankungen entdecken, können diese Angaben nachträglich noch zu Ihrem iGene-Pass hinzugefügt werden. Sie werden dann über den iGene-Nachrichtenservice darüber informiert.

Wie lange bekomme ich Nachrichten und Updates?

Über den iGene-Nachrichtenservice erhalten Sie persönliche Nachrichten, die Ihnen bei der Optimierung Ihrer Lebensweise helfen können. Dieser Basis-Nachrichtenservice ist im Kaufpreis Ihres iGene-Passes inbegriffen. Sie erhalten diese Nachrichten, solange Ihr iGene-Pass aktiv ist.

Zusätzlich zum Basis-Nachrichtenservice bieten wir auch einen Premium Update Service. Damit wird Ihr iGene Pass jedes Mal aktualisiert, wenn es neue wissenschaftliche Entwicklungen gibt. Die Nutzung dieses Premium Update Service bekommen Sie die ersten zwei Jahre gratis von uns.  

Nach zwei Jahren können Sie selbst entscheiden, ob Sie den Premium Update Service weiterhin nutzen möchten. Wenn Sie den ihn weiterhin in Anspruch nehmen, zahlen Sie ab diesem Zeitpunkt einen kleinen Beitrag von höchstens ein paar Euro im Monat dafür. Der Premium Update Service von iGene kann jederzeit beendet oder wieder aktiviert werden.

Wie unterscheidet iGene sich von anderen Anbietern von genetischen Pässen?

An erster Stelle erteilen wir ausschließlich Informationen über Erkrankungen und persönliche Eigenschaften, wenn wissenschaftlich schlüssig nachgewiesen wurde, dass ein genetischer Zusammenhang besteht. Andere Anbieter dagegen erteilen manchmal auch Informationen über Erkrankungen, für die dieser Zusammenhang nicht unbedingt feststeht. Außerdem nehmen wir auch Angaben zu Ihrer Empfindlichkeit für Wirkstoffe in Medikamenten in Ihren genetischen Pass auf.  

 

An zweiter Stelle ist es uns wichtig, dass die von uns erteilten Informationen Ihr Leben auch wirklich angenehmer machen. Dazu setzen wir verfügbare Informationen zur Vorbeugung gegen Erkrankungen in individuelle Empfehlungen zu Ihrer Lebensweise um. Dadurch ist auf einen Blick klar, welche Änderungen Ihnen persönlich mit wenig Mühe am meisten einbringen.   

 

Schließlich erhalten Sie über den iGene-Nachrichtenservice jede Woche einen praktischen Tipp oder eine Erinnerung, auf der Grundlage der allgemeinen Empfehlungen zu Ihrer Lebensweise. Weil wir die Informationen so dosiert und in attraktiver Form anbieten, ist es viel wahrscheinlicher, dass Sie sie auch tatsächlich zu Ihrem Vorteil nutzen. 

 

Eine derartige Dienstleistung mit drei Komponenten (persönlicher genetischer Pass, individuelle Empfehlungen zur Lebensweise, praktische Tipps über einen Nachrichtenservice) ist soweit wir wissen weltweit ein Unikum. 

Was kann ich mit der App alles machen?

Die App besteht aus vier Elementen:

 

1. Genetischer Pass: Ein persönlicher Überblich über die Erkrankungen, für die Sie ein erhöhtes oder ein eher geringes Risiko haben, Angaben zu persönlichen Merkmalen, bei denen genetische Veranlagung eine Rolle spielt, und Angaben zu Ihrer Empfindlichkeit für Medikamente. 

 

2. Empfehlungen zur Lebensweise: Informationen, mithilfe derer Sie Erkrankungen, für die Sie genetisch gesehen ein höheres Risiko haben, selbst vorbeugen können.  

 

3. Nachrichtenservice: Hiermit bekommen Sie praktische, auf Ihr DNA-Profil abgestimmte Tipps und Ankündigungen von Updates in Ihrem genetischen Pass anlässlich neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse. 

 

4. Einstellungen: Hiermit können Sie zum Beispiel die Sprache der App ändern oder angeben, dass Sie Nachrichten fortan auch per E-Mail empfangen möchten.  

Welche Informationen erteilt iGene nicht?

Gene in Ihrer DNA, die mit Erkrankungen, gegen die man selbst (noch) keine vorbeugenden Maßnahmen treffen kann, in Verbindung gebracht werden, werden von uns ausdrücklich NICHT berücksichtigt. Sie werden unserer Ansicht nach nämlich nicht glücklicher davon, wenn Sie darüber Bescheid wissen.

Warum iGene?

Mit einem persönlichen iGene-Pass bekommen Sie praktische und zuverlässige Empfehlungen für eine gesunde Lebensweise auf der Basis Ihres eigenen DNA-Profils.

✔ Zuverlässig
Basiert auf wissenschaftlich gesicherten Daten

✔ Praktisch
Empfehlungen, die sich auch wirklich befolgen lassen

✔ Sicher
Ihre Privatsphäre ist gesichert

DNA-Set bestellen

App downloaden

Apple store Google store

Newsletter bestellen

Melden Sie sich an, um informiert zu werden, wenn wir eine neue Erbanlage oder -krankheit zum iGene-Pass hinzufügen. Vom weiteren Bezug dieses Werbenewsletters kann ich mich jederzeit wieder abmelden, siehe Datenschutzerklärung

Adres

iGene GmbH
Königsborner Straße 26A
39175 Biederitz
+31 (0)10 310 4200 info@igene.eu